Kronprinz Rupprecht

Rupprecht war der letzte bayerische Kronprinz. Als Oberbefehlshaber der deutschen 6. Armee hatte er aktiv am Ersten Weltkrieg teilgenommen. Wenngleich er seinen Thronanspruch durch die Einführung der Münchener Räterepublik verloren hatte, wurde er von Königstreuen weiterhin als König von Bayern bezeichnet.
Als Gegner der Nationalsozialisten beteiligte er sich 1932 / 33 an den Versuchen einer Regierungsbildung – mit dem Ziel, die Machtergreifung abzuwehren. Aufgrund seiner klaren anti-nationalsozialistischen Position war er 1939 gezwungen, nach Italien ins Exil zu gehen. Seine Frau und Kinder überlebten die Zeit bis zum Kriegsende im Konzentrationslager. Als Kronprinz Rupprecht 1955 im Alter von 86 Jahren starb, wurde er mit königlichen Ehren in der Münchener Theatinerkirche beigesetzt.

Haus Wittelsbach

Kurfürst Max III Joseph

Haus Wittelsbach

Kurfürst Carl Theodor

Haus Wittelsbach

Kurfürst Max IV Joseph

Haus Wittelsbach

König Ludwig I

Haus Wittelsbach

König Max II Joseph

Haus Wittelsbach

König Ludwig II

Haus Wittelsbach

Prinzregent Luitpold

Haus Wittelsbach

König Ludwig III

Haus Wittelsbach

Kronprinz Rupprecht

Haus Wittelsbach

Herzog Albrecht

Haus Wittelsbach

Herzog Franz