Schalen

Liebevoll gegossen, geformt, verziert und bemalt

Ein Blick in die Wunderkammern des 18. und 19. Jahrhunderts verrät, welch steile Karriere Schmuckkästchen und reich verzierte Dosen gemacht haben. Zugegeben, man braucht sie nicht wirklich. Und dennoch üben Dosen einen magischen Reiz aus. Zum einen weil jede einzelne in sich meist schon ein kleines Kunstwerk ist, aus feinem Material wie Gold, Silber, Horn oder Porzellan, das liebevoll gegossen, geformt, verziert und bemalt wird. Oft liegen gerade kleine Modelle wunderbar in der Hand, als Schmeichler sozusagen, aber natürlich auch als Hort wertvoller Güter. Denn was auch immer sich in einer dieser Schatullen befindet, es ist es wert, geschützt zu werden. Sie beherbergt Kleinigkeiten, die unser Augenmerk verdienen. Wie die Dose selbst.

also interesting