Commedia dell'Arte

Als größter Glücksfall für die Manufaktur erwies sich die Anstellung Franz Anton Bustellis im November 1754. Der künstlerische Höhepunkt seines Werkes sind ohne Zweifel seine sechzehn Figuren der „Commedia dell’Arte“, die er spannungsgeladene und humorvolle Beziehungen eingehen lässt. Jede dieser Figuren zeigt nicht nur durch ihre Körperhaltung, welche Rolle sie spielt, sondern macht auch mit Gesten inhaltlich entsprechende Aussagen.

also interesting