Global Service

Der Ursprungsgedanke von Tischdekoration als Conversational Pieces

Der britische Designer Barnaby Barford ist für provokante und ironische Entwürfe bekannt, die er bereits während seines Designstudiums in Faenza und London mit Vorliebe in Keramik oder Porzellan realisierte. Für die Porzellan Manufaktur Nymphenburg entwarf Barford das Global Service, eine Serie von 14 Tellern, die zusammengesetzt eine Weltkarte ergeben. Sie greifen den Ursprungsgedanken von Tischdekoration als Conversational Pieces auf: als Porzellanobjekte, über die einander unbekannte Tischgäste miteinander ins Gespräch kommen können. Denn der Blick „von oben“ auf Barfords Global Service erlaubt, aus der Distanz einzelner Kontinente und Markierungen politischer Grenzen zu abstrahieren und stattdessen auf das „große Ganze“ zu schauen. Die signierte Künstler-Edition ist auf 25 Sets je Farbe limitiert.

also interesting