Tischblumen

Einzigartig wie ihr natürliches Vorbild

In der Blütezeit des Rokoko war es verpönt, mit echten Blumen als Tischschmuck aufzuwarten, da sie verwelken oder ihr Duft den Genuss der Speisen beeinträchtigen konnte. Welch ein Glück! Sonst hätte sich womöglich die Meisterschaft der frei von Hand geformten Blüten in Nymphenburg nicht mit einer solchen Vielfalt entwickelt. Ohne Verwendung von Modellformen wachsen die Miniaturen in den Händen der Kunsthandwerker durch sorgfältiges Ausformen und Zusammenfügen Dutzender einzelner Blätter, feiner Staubfäden, zierlicher Stiele zu einer Blüte zusammen. Der Brand entscheidet, wie die Blütenblätter fallen und verleiht somit jeder Blume ihren ganz individuellen Charakter. Ob groß oder klein, handbemalt oder in reinweißem Porzellan – keine gleicht der anderen. Jede Blüte ist ein Unikat und so einzigartig wie ihr natürliches Vorbild.

variants

also interesting