Terletzki-Scherf's Zirkus

Luise Terletzki-Scherf experimentierte mit Bronze, Majolika und Stein. Doch erst im feinen Scherben des hausgemachten Nymphenburg Porzellans entwickeln die von ihr entworfenen Plastiken die höchste bildhauerische Qualität. Wie schon bei ihren Tierfiguren betrieb die Aschaffenburger Künstlerin auch zur Darstellung ihrer Zirkusartisten unzählige Naturstudien. Die farbenfrohe Combo, die bis heute durch ihren spielerischen, ja beinahe kindlich naiven Charme entzückt, steckt voller Emotionalität.

also interesting