Tobias Rehberger

Tobias Rehberger

Tobias Rehberger zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Deutschlands. Das Oeuvre des 1966 geborenen Bildhauers zeichnet sich durch eine mediale Vielfalt aus; es verbindet Malerei, Bildhauerei, Design, Grafik und Architektur. Aus unterschiedlichsten Materialien erarbeitet er Skulpturen, Installationen, Poster, Gemälde sowie ganze Environments und generiert ein Themenspektrum, das von optischen Täuschungen über Identitätsspiele bis hin zu Fragen der Vergänglichkeit reicht. Häufig steht der Entstehungsprozess selbst im Mittelpunkt seiner Kunst. Für die Neugestaltung der Café-Bar in den Giardini der 53. Biennale di Venezia erhielt er 2009 den Goldenen Löwen für den besten Künstler. Sein Projekt „24 Stops“ verbindet seit 2016 zwei neuralgische Punkte der Ästhetik: den Vitra Campus in Weil am Rhein und die Fondation Beyeler im Schweizer Riehen.