Joseph August Reichsgraf von Toerring und Gronsfeld zu Jettenbach

Joseph August Reichsgraf von Toerring und Gronsfeld zu Jettenbach

Nach dem Tod Sigmund Reichsgraf von Haimhausens wurde die Porzellan Manufaktur Nymphenburg direkt dem kurfürstlichen Kabinett zugeordnet. Dessen Vizepräsident, Graf Joseph August von Toerring, war somit  bis 1799 ihr Direktor. Als Fabrik-Kommissär stellte man ihm Mathias Flurl zur Seite. Nach ersten Gutachten Flurls zum Zustand der Manufaktur konnte von Toerring in den Folgejahren Reformen und Verbesserungen antreiben, die noch bis ins 19. Jahrhundert spürbar blieben. 1797 löste Johann Peter Melchior den Modellmeister Dominikus Auliczek ab. Zwei Jahre später wurde das Direktorenamt der Manufaktur aufgehoben und stattdessen eine „General-Landesdirektion“ errichtet, deren Präsident Graf von Toerring war. So wurde der bisherige Fabrik-Kommissär Flurl Leiter von Nymphenburg.