Nick Knight

Der britische Fotograf Nick Knight ist bekannt dafür sowohl die technischen als auch die kreativen Grenzen zu erweitern und neue Maßstäbe im Bereich der Modefotografie zu setzen. Seine Arbeiten befassen sich mit Themen wie Rassismus, Behinderung, dem Älterwerden, Fettleibigkeit und der Bedeutung von Randgruppen in der Gesellschaft. Seine innovativen Fotografien hinterfragen die Darstellungskonventionen von Schönheit und Idealbildern. In Zusammenarbeit mit der Porzellan Manufaktur Nymphenburg realisiert Knight mit seiner Figurine „Kate Moss“ erstmals ein Kunstwerk in Porzellan.

Nick Knight wurde 1958 in London geboren. Er studierte Fotografie am Bournemouth & Poole College of Art and Design. He graduated with a distinction in 1982. Für sein erstes Buch “Skinheads” erhielt er im Jahre 1985 den Designers and Art Directors Award für das beste Buch Cover. Ende der 80er Jahre beauftragte Yohji Yamamoto's Art Director Marc Ascoli Knight für 12 Kataloge in Folge. 1990 arbeitete für das i-D Magazin zusammen mit Terry Jones anlässlich der Ausgabe zum 5jährigen Jubiläum. Berühmt wurde Knight im November 1993 mit seinem Cover Shoot des Models Linda Evangelista für die britische Vogue – bis heute schafften es seine Fotografien 36 Mal auf die Titelseite. Seine Arbeiten werden unter anderem in internationalen Maagzinen wie Dazed and Confused, W Magazine, Visionaire und Another Magazine publiziert.

Neben den Editorial Shootings fotografiert Knight auch Kampagnen im Bereich Advertorial. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Unternehmen wie Jil Sander, Louis Vuitton, Calvin Klein, Yves Saint Laurent, Vivienne Westwood, Audi, Mercedes Benz, Alexander McQueen und Christian Dior. Bekannt wurde er auch für zahlreiche Album Cover wie beispielsweise für die Musiker David Bowie, Kylie Minogue, George Michael und Massive Attack. Knight führte zudem Regie bei mehreren Musikvideos, wie bei Björks “Pagean Poetry” I Jahre 2001 oder Lady Gagas “Born this Way” im Jahre 2011. Seine Webseite SHOWstudio.com ist eine innovative fashion multimediale Plattform, die er gemeinsam mit international führenden Kreativen gemeinsam gestaltet.

Seine Arbeiten werden in Institutionen wie dem Victoria & Albert Museum, der Saatchi Gallery, der Photographers Gallery, dem Natural History Museum Londen, der Hayward Gallery und der Tate Modern ausgestellt.

Im Jahre 2010 erhielt Knight den Verdienstorden OBE zu Ehren seiner künstlerischen Laufbahn.

Nick Knight lebt und arbeitet im englischen Richmond.

Offizielle Webseite

also interesting