• Designerin Hella Jongerius

  • Four Seasons

    Limited Edition, handbemalt, 2007

Hella Jongerius

Ihre Entwürfe verbinden neue technologische Errungenschaften mit der Einzigartigkeit und Bedeutung, die nur handgemachten,
historischen Objekten eigen ist.

Die niederländische Designerin Hella Jongerius wurde 1963 in De Meern bei Utrecht geboren. Von 1988 bis 1993 studierte sie an der Design Academy in Eindhoven und wurde anschließend Mitglied der renommierten niederländischen Designergruppe droog design. Im Jahr 2000 gründete sie in Rotterdam ihr eigenes Büro. Unter dem Namen jongeriusLab produziert sie eine einzigartige Fülle von Textilien, Geschirr und Möbeln. Ihre Entwürfe verbinden neue technologische Errungenschaften mit der Einzigartigkeit und Bedeutung, die nur handgemachten, historischen Objekten eigen ist: „Ich versuche Produkte zu machen, die man lieben und sein ganzes Leben lang besitzen will, um sie in der eigenen Familie weiter zu reichen.“ *

Für die Porzellan Manufaktur Nymphenburg entwarf Hella Jongerius das Service NYMPHENBURGER SKIZZEN sowie die Kollektion VIER JAHRESZEITEN – Spiegel, Teekanne, Weinkrug und Kerzenleuchter. Am bekanntesten sind jedoch ihre TIERSCHALEN: Jongerius wählte acht von siebenhundert Tierfiguren aus dem Formenarchiv der Manufaktur und platzierte sie in Schalen. Die naturalistische Bemalung von Schnecke, Vogel, Nilpferd, Reh, Hase, Frosch, Fuchs und Hund ergänzte sie jeweils mit einem zweiten Muster aus dem Dekorrepertoire von Nymphenburg – ganz gleich, ob es sich dabei ursprünglich um die Bemalung einer Suppenterrine oder das Federkleids eines Perlhuhns handelt.

* Hella Jongerius, http://www.jongeriuslab.com/

Offizielle Website: http://www.jongeriuslab.com/

also interesting