Porzellan Manufaktur Nymphenburg

Nymphenburg ist die letzte Reinstmanufaktur ihrer Art. Seit der Gründung im Jahre 1747 wird in der Manufaktur des Bayerischen Königshauses die hohe Kunst der Porzellanherstellung gepflegt. Manu factum bedeutet dort bis zum heutigen Tage: komplett von Hand gemacht in Techniken, die von Generation zu Generation weitergegeben und bewahrt werden. Die Meisterwerkstätten am nördlichen Schlossrondell in München produzieren, ihrer Zeit voraus, stilprägende Service und Artefakte sowie maßgefertigte Interior-Lösungen – gestaltet von den namhaftesten Künstlern, Architekten und Designern ihrer Zeit. Nymphenburg-Objekte wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und befinden sich in den weltweit bedeutendsten Designsammlungen wie dem MoMA und dem Cooper Hewitt National Design Museum in New York, dem Stedelijk Museum Amsterdam, der Fondation Nationale in Paris, dem Kunsthistorischen Museum Wien oder der Neuen Sammlung in der Pinakothek der Moderne in München.