Kurfürst Carl Theodor

Als Carl Theodor (auch: Karl Theodor) 1777 die Thronfolge von Kurfürst Max III. Joseph antrat, verlegte er seine Residenz von Mannheim nach München. Als Kurfürst hatte er sich der Förderung von Künsten, Wissenschaft und Bildung verschrieben. 1789 ließ Carl Theodor mit dem Englischen Garten einen der ersten großen, zur Benutzung durch das gesamte Volk freigegebenen Landschaftsgärten errichten. Noch heute erinnern das Karlstor und der Karlsplatz an seine Regentschaft. Die 1762 von ihm erworbene Porzellan Manufaktur Frankenthal wurde nach seinem Tod an die Porzellan Manufaktur Nymphenburg angegliedert. So profitierte Nymphenburg in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Übernahme der besten Frankenthaler Fachkräfte wie Johann Peter Melchior. 

 

Carl Theodor