Franz Anton Bustelli

Franz Anton Bustelli

Niemand prägte die künstlerische Ausrichtung der Porzellan Manufaktur Nymphenburg so wie Franz Anton Bustelli. Am 3. November 1754 kam der Bildhauer als Figurist an die Porzellan Manufaktur Nymphenburg – nur kurz nachdem es Joseph Jakob Ringler erstmals gelungen war, dort Porzellan herzustellen. Binnen kürzester Zeit wurde er Modellmeister der Manufaktur und verhalf ihr mit seinen elaborierten Rokoko-Entwürfen zu Weltruhm. Bis zu seinem Tod 1763 arbeitete Bustelli in der Porzellan Manufaktur Nymphenburg und hinterließ nach einer knapp neunjährigen Schaffenszeit rund 150 neue Entwürfe. Zu seinen herausragendsten, bis heute produzierten Figuren zählen die 16 Charaktere der COMMEDIA DELL’ ARTE.